Pulk


Pulk

* * *

Pulk [pʊlk], der; -[e]s, -s:
größere zusammenstehende oder sich zusammen fortbewegende Anzahl von Menschen, Tieren, Fahrzeugen:
ein Pulk von Schaulustigen stand an der Unfallstelle.
Syn.: Ansammlung, Gruppe, Haufen (ugs.), Horde (emotional abwertend), Menge, Meute (ugs. abwertend), Schar, Trupp.

* * *

Pụlk 〈m. 1〉 oV Polk
1. Truppenabteilung
2. Flugzeugverband
[<poln. pulk, russ. polk „Regiment, bes. leichter Reiter“]

* * *

Pụlk, der; -[e]s, -s, seltener: -e [poln. pułk, russ. polk, aus dem Germ.]:
1. [loser] Verband von Kampfflugzeugen od. militärischen Fahrzeugen:
ein geschlossener P. von Bombern.
2. größere Anzahl von Menschen, Tieren, Fahrzeugen in dichtem Gedränge:
ein P. von Autos vor der Ampel;
die deutschen Teilnehmer an der Tour de France befinden sich im P. ( Hauptfeld 1).

* * *

Pụlk
 
[slawisch] der, -(e)s/-s, seltener -e, 1) loser Verband von Kampfflugzeugen oder militärischen Fahrzeugen; 2) größere Anhäufung von Menschen, Fahrzeugen, Tieren in dichtem Gedränge.
 

* * *

1Pụlk, (auch:) Polk, der; -[e]s, -s, seltener: -e [poln. pułk, russ. polk, aus dem Germ.]: 1. [loser] Verband von Kampfflugzeugen od. militärischen Fahrzeugen: ein geschlossener P. feindlicher Panzer, von Bombern; Sie hatten einen P. Jäger abgeschüttelt (Gaiser, Jagd 91). 2. größere Anzahl von Menschen, Tieren, Fahrzeugen in dichtem Gedränge: ein P. von Autos, Fußgängern vor der Ampel; -s von Beamten stürzten sich unter Angriffsgebrüll auf jugendliche Barrikadenbauer (Spiegel 52, 1980, 23); ein großer P. von gesattelten Pferden (Konsalik, Promenadendeck 399); André und Max standen im P. an der Theke (Ossowski, Liebe ist 49); die deutschen Teilnehmer an der Tour de France befinden sich im P. (1Hauptfeld 1).
————————
2Pụlk, der; -[e]s, -s, Pụl|ka, der; -s, -s [lapp.]: bootförmiger Schlitten, der von den Lappen zum Transportieren von Lasten benutzt wird.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pulk — Pụlk 〈m.; Gen.: s, Pl.: s od. e〉 Haufen, Trupp, Verband; in einem Pulk auftreten, erscheinen, randalieren [Etym.: <poln. pulk, russ. polk »Regiment, besonders leichter Reiter«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Pulk — »loser Verband (von Kampfflugzeugen oder militärischen Fahrzeugen); Haufen, Schar«: Das in dt. Texten zuerst im 18. Jh. in der Bedeutung »Soldatentrupp« bezeugte Substantiv, das allerdings erst im 20. Jh. in den heute üblichen Bedeutungen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Pulk — Pulk, Abtheilung (Regiment) Kosaken, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pulk — (russ.), soviel wie Polk (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pulk — Pulk, s. Polk …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pulk — Pulk, ein Regiment Kosaken, von 500–3000 Mann …   Herders Conversations-Lexikon

  • pulk — (pulk) s. m. Corps, régiment de cosaques …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Pulk — Sm zusammengehörige Gruppe von Fahrzeugen . Älter Polk Truppenteil per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus poln. półk und russ. polk Heer, Truppe, Schar u.ä., das aus dem germanischen Wort für Volk früh entlehnt ist. ✎ DF 2… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • pułk — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż IIa, D. u {{/stl 8}}{{stl 7}} w różnych rodzajach wojsk: samodzielna jednostka złożona z 3–5 batalionów, zwykle wchodząca w skład brygady lub dywizji {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • pulk — sb., en, e, ene (lille bådformet slæde) …   Dansk ordbog